A BEAUTIFUL MIND

Tom Vogt spricht Russell Crowe? Ausnahmsweise! A beautiful Mind erzählt die Lebensgeschichte des an Schizophrenie leidenden, gleichwohl genialen Mathmatikers John Nash über fast ein halbes Jahrhundert – und für den zu Beginn des Films erst 19jährigen Studenten klang die Stimme von Thomas Fritsch, der ihn zuvor großartig in Gladiator synchronisiert hatte, einfach etwas zu kratzig. So hatte ich die Ehre, diese zwischen Wahn und Soziophobie, Liebe und Läuterung schillernde Rolle zu spielen. Oscarnominierung für Russell Crowe.

ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD

Eine Szene, die Tom großen Spaß gemacht hat, ist hier zu sehen. Tom synchronisiert Nicholas Hammond, der in Quentin Tarantinos Once Upon A Time In Hollywood einen manischen Sam Wanamaker gespielt und Leonardo DiCaprio richtig eingeheizt hat. Wanamaker war seinerzeit übrigens nicht nur Regisseur, sondern auch ein vielbeschäftigter Schauspieler, v. a. bekannt aus `Der Spion, der aus der Kälte´ kam u.v.m.

DER VORLESER

Eine Literaturcollage durch die Jahrtausende, von Homer bis Kafka. Der Vorleser Michael (Ralph Fiennes) nimmt für Hannah (Kate Winslet), die nicht lesen kann, hunderte Geschichten und Gedichte auf und sendet ihr die Kassetten ins Gefängnis.

DER PATE

Ein Angebot, das ich nicht ausschlagen konnte: die Synchronisation von Consigliere Tom Hagen, gespielt von Robert Duvall 1972 und 1974 in Der Pate I + II. Für die Coppola Restoration von 2009 wurden die Filme neu synchronisiert, um sie Bluray- und surroundtauglich zu machen.