Pu der Bär

Als Pu der Bär, im englischen Original Winnie-the-Pooh 1926 erstmals als Kinderbuch erschien, feierte er sofort seinen internationalen Siegeszug. Alan Alexander Milne hatte den Teddybären seines Sohnes als Vorbild für seine Geschichten um den Bär “von wenig Verstand” genommen. Weitere Figuren, die den Stoffbären bei seinen Abenteuern begleiten, sind Pus bester Freund „Ferkel”, ein liebenswertes und ängstliches Schweinchen, außerdem die altkluge Eule „Oile“, der immerzu missmutige Esel „I-Aah“, das Kaninchen mit ebenso harter Schale wie weichem Kern, die Kängurumutter „Känga“ und ihr Junges „Klein-Ruh“ sowie der kleine Junge Christopher Robin, dem all die Geschichten um Pu und seine Freunde erzählt werden.