Tom synchronisiert Clive Owen in “Song of Names”

By 20. Juli 2020Ateliernews, Kino, News

Vergangene Woche habe ich Clive Owen in seinem neuesten Film Song Of Names synchronisiert. Darin spielt er einen jüdischen virtuosen Geiger, der kurz vor seinem Londoner Debütkonzert 1951 spurlos verschwindet. Sein bester Freund und ehemaliger Konkurrent aus Kindertagen, Tim Roth, macht sich 35 Jahre später auf eine weltweite Suche nach ihm.
Hier der soeben erschienene deutsche Trailer zum Film. Bundesweiter Kinostart ist voraussichtlich der 6. August 2020.